Dr. Bereczki Árpád Augenlaserzentrum | 9024 Gyõr, Hunyadi utca 14. | Leier City Center
Telefon: +36-96/528-098 | Mobil: +36-20/55-61-351 | E-mail:
Magyar  Deutsch

Auswahl der Patienten

 

Vor jeder Behandlung erfolgt eine gründliche Untersuchung und eine ebenso gründliche Aufklärung der Patienten. Danach erst entscheidet der Arzt, ob der Patient für die Behandlung geeignet ist. Wenn der Patient dem Eingriff zustimmt, folgen weitere Untersuchungen, um alle notwendigen Daten für die Operation zu ermitteln.  

 

Voruntersuchung zur Eignung für einen refraktiven Eingriff 


Vor der Untersuchung ist auf das Tragen von Kontaktlinsen zu verzichten!
Die Linsenpause bestimmt sich durch die Art Ihrer Kontaktlinsen:
Monatslinsen: 6 Wochen Linsenpause
Torische Linsen: 2 Wochen Linsenpause
Tageslinsen: 1 Woche Linsenpause

Die verschiedene Untersuchungen werden von mehreren Ärzten durchgeführt, um das präziseste Ergebnis zu erzielen - es ist Teamarbeit.

 

1. Persönliche Daten werden aufgenommen
2. Wir bitte Sie, unseren Fragebogen auszufüllen und das Informationsblatt über die Laser Chirurgie zu lesen
3. Sehtest (Computer gesteuert) durch eine Fachkraft
4. Bestimmung der Sehleistung
5. Bestimmung der geeigneten Korrektur
6. Folgende Untersuchungen werden durch Ärzte durchgeführt:
7. Die geeignete Korrektur wird erneut ermittelt.
8. Die Pentacam misst die Hornhautdicke indem sie die Hornhautoberfläche an 250 verschiedenen Punkten abtastet. Diese Daten werden vom Computer des Lasers analysiert und zur Planung des Eingriffes verwendet..
9. Es wird getestet ob genügend Tränenflüssigkeit produziert wird.
10. Die Augenoberfläche wird mit einen Biomikroskop untersucht.
11. Der Augeninnendruck wird gemessen.
12. Die Pupille wird durch mydriatische Augentropfen erweitert, danach folgen 10-15 Minuten Wartezeit
13. Falls es nötig ist, werden bei weitsichtigen Patienten zykloplegisch wirksame Augentropfen verwendet, um danach die exakten Werte messen zu können.
14. Nach Abschluss der Untersuchungen werden die Ergebnisse und die therapeutischen Möglichkeiten mit dem Patienten besprochen.

Am Tag der Operation werden Sie etwa 2 Stunden bei uns in der Klinik sein. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt und Sie können nach der Operation nach Hause gehen.

 

1. Die Sehleistung wird nochmals kontrolliert.

2. Vor dem Eingriff überprüft Dr. Árpád Bereczki noch einmal alle Daten. Erst danach findet die Operation statt.
3. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass sie mit der Operation einverstanden sind.
4. Wir bereiten Sie für die Operation vor - Augentropfen für die lokale Betäubung - Familienangehörige dürfen selbstverständlich dabei sein.
5. Die Augenlider werden stabilisiert um ein ungewolltes Blinzeln zu verhindern.
Als erster Schritt der Behandlung wird eine Lamelle in die Hornhaut geschnitten.
Während dieser Phase der Behandlung kann es sein, dass Sie aufgrund des erhöhten Augeninnendrucks etwas schlechter sehen.
Im nächsten Schritt bittet Sie der Arzt ihren Blick auf einen grünen Punkt zu fixieren. Jetzt erst beginnt der eigentliche Eingriff, der aufgrund der Schnelligkeit des Lasers nur wenige Sekunden dauert.
Zum Schluss wird die Hornhautlamelle vorsichtig zurückgeschoben wo sie an ihrer ursprünglichen Position haften bleibt. Um die Infektionsgefahr zu reduzieren, werden antibiotische Tropfen verwendet. Nach der Operation setzen wir therapeutische Kontaktlinsen ein, wodurch die Behandlung beider Augen am selben Tag möglich wird.
6. Ruhepause von 30 Minuten, in einem speziell dafür eingerichteten Raum.
7. Gemeinsam mit Angehörigen kann unser Patient die Klinik verlassen.
8. Daheim sollten Sie die Augentropfen so benutzen wie es in den Unterlagen erklärt wird, die Sie von uns bekommen haben. Natürlich müssen Sie und auch alle anderen Anweisungen streng befolgen.
 

 

 

 





Dr. Bereczki Árpád Augenlaserzentrum
9024 Gyõr, Hunyadi utca 14. | Leier City Center | Telefon: +36-96/528-098 | Mobil: +36-20/55-61-351 | E-mail: